Forschungsförderung

WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen

WIPANO ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)
für Innovationen, also neue Produkte und Dienstleistungen. Sie müssen möglichst bekannt sein und möglichst breit genutzt werden können, um auf dem Markt Fuß zu fassen. Ziel der Innovationspolitik des BMWK ist daher nicht nur die Förderung des Entstehens von Innovationen, sondern auch die Förderung deren rascher Verbreitung - durch Wissens- und Technologietransfer.
 

"WIPANO - Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen" setzt genau hier an: Zum einen wird durch eine effiziente Sicherung und Nutzung von Geistigem Eigentum die Nutzung des kreativen Potentials insbesondere kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) unterstützt. Zum anderen wird die Überführung neuester Forschungsergebnisse in Normen und Standards gefördert. 

businessman-3105871

Des Weiteren werden KMU für eine Mitarbeit in Normung und Standardisierungs- ausschüssen bzw. in nationalen und internationalen Gremien unterstützt.

WIPANO umfasst drei Förderschwerpunkte:

1. Die Patentierung – Unternehmen
2. Normung - Unternehmen
3. Wissenstransfer durch Normung und Standardisierung

 

Die Richtlinie ist am 1. Januar 2024 in Kraft getreten und gilt bis zum 31. Dezember 2027.
Sie wurde am 08.01.2024 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Gefördert werden KMU der gewerblichen Wirtschaft, die ihre Tätigkeit ausschließlich im Haupterwerb ausführen, mit Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland, mit bis zu 250 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen Euro oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen Euro (gemäß der EU-Definition).

 

Wichtig ist zu beachten, dass bei dieser Förderart erst die Bewilligung vor Auftragsvergabe vorliegen muss. Eine Antragsstellung reicht nicht zum Start des Projektes. Allerdings sind Eilanträge möglich.

Vor Antragstellung durch externe Dienstleister (bspw. im Rahmen eines anderen Förderprogramms) durchgeführte Stand der Technik-Recherchen und / oder Kosten - Nutzenanalysen gelten nicht als vorzeitiger Maßnahmebeginn, wenn sie im Antrag angegeben und nachgewiesen werden und nicht älter als 6 Monate sind und sich auf die zu fördernde Erfindung beziehen und vor der Antragstellung durchgeführt worden und abgeschlossen sind.

 

Die Zuwendung für Patente wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer anteiligen Finanzierung gewährt. Bemessungsgrundlage sind die zuwendungsfähigen Ausgaben, die bis zu 50 % anteilig finanziert werden. Zuwendungsfähig sind Ausgaben für Leistungen, in den aufgeführten Leistungspaketen 1 bis 5, die im Bewilligungszeitraum durchgeführt werden. Die Bemessung der jeweiligen Förderquote muss Artikel 28 AGVO berücksichtigen. Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an den maximal förderfähigen Ausgaben (Bemessungsgrundlage) und ist wie folgt aufgeteilt:

Durchführung des LP durch

LP 1  800 Euro qualifizierte externe Dienstleister

LP 2* 800 Euro qualifizierte externe Dienstleister

LP 3  1 000 Euro qualifizierte externe Dienstleister

LP 4   10 000 Euro Patentanwalt

LP 5  4 000 Euro qualifizierte externe Dienstleister

 

Im Zuge eines anderen Förderprogramms von Bund oder Land durch externe Dienstleister durchgeführte Stand der Technik-Recherchen und / oder Kosten-Nutzen-Analysen können als durchgeführtes Leistungspaket anerkannt werden, soweit diese schriftlich vorliegen, nicht älter als 12 Monate sind und sich auf die im Rahmen von WIPANO Unternehmen-Patentierung zu fördernde Erfindung beziehen. Ausgaben können für diese bereits durchgeführten Leistungen allerdings nicht geltend gemacht werden.

 

WIPANO unterstützt KMU und Unternehmen des Mittelstandes (bis 1.000 MA) ebenfalls , die sich in nationalen, europäischen und internationalen Normungs- und Standardisierungsgremien aktiv beteiligen wollen, wie zum Beispiel bei DIN/DKE, CEN/CENELEC und ISO/IEC. Die Förderung soll dazu beitragen, dass KMU und Mittelstandsunternehmen ein strategisches Verständnis für die Normung und Standardisierung entwickeln sowie aktiv die spezifischen Anforderungen der Praxis in die Normengremien einbringen, um damit Chancen der Durchsetzung von Innovationen am Markt zu erhöhen.

Für die Normung werden bis zu 70 % Förderzuschuss gewährt. Die Zuwendung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung gewährt. Die Zuwendungshöhe je Verbundpartner eines Projekts ist auf 200 000 Euro beschränkt.

 

Details zu WIPANO finden Sie auch im Bundesanzeiger in der Richtlinie zur Förderung des Technologie- und Wissenstransfers durch Patente, Normung und Standardisierung zur wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen von Hochschulen und Unternehmen „WIPANO – Wissens- und Technologietransfer durch Patente und Normen“ über den Link:

https://www.bundesanzeiger.de/pub/publication/p0gfk576DBEWEzv7e8U?0

 

Themen   |  SFF   |  Förderarten   |  NEWS   |  Leistungen   |  Leitbild   |  Kontakt 

lorem  Rosenheimer Str. 3,  85567 Grafing bei München, Germany          lorem  +49  (0) 8092 / 300 94 50           lorem

kontakt@ssf.bayern
LinkedIn KnowHow-Manufaktur
KnowHow-Manufaktur Link
YouTube LOGO
Karriere und Jobs
Impressum
Datenschutz
Website Design Software NetObjects Fusion